[1] Parkview Square ist ein Bürogebäude in der Stadtmitte. Es zählt mit ca. 87 Mio S$ Baukosten zu den teuersten Bürogebäuden in Singapur. Viele Botschaften wie die Österreichische oder die der Vereinten Arabischen Emirate sind hier ansässig. Der Art Deco Style des Gebäudes erinnert Filmfreunde an die Bauten von Gotham City.

Der Innenhof wird von Bronzefiguren bekannter Persönlichkeiten wie Isaac Newton, Pablo Picasso, Winston Churchill, Albert Einstein oder Shakespeare geziert. Mittig wurde ein Bronzekranich errichtet, dessen Ausrichtung an die frühere Zugehörigkeit zu China erinnern soll.

In der Lobby dieses Gebäudes befindet sich eine Weinbar. Der Weinkühlschrank ist 3 Stockwerke hoch. Bei einer Bestellung fliegt eine Bedienung im Engelskostüm per Flaschenzug in die Lüfte um die entsprechende Weinflasche im Regal zu suchen.

 

Von dort aus geht ihr am besten auf der North Bridge Road in Richtung Bras Basah Road. Auf dem Weg kommt Ihr an der ‚[2]Nationalbibliothek vorbei.

Kurz bevor die Bras Basah Road euren Weg kreuzt, findet ihr auf der linken Seite das Raffles Hotel.

Das [3]ƒRaffles Hotel ist eines der ältesten der Stadt. Das im kolonialen Stil zu Ehren von Sir Stamford Raffles errichtete Gebäude, ist in stilvollen Weiß gehalten und zählt zu den teuersten Unterkünften in Singapur. Im 1. Stock ist die Long Bar zu finden.

In dieser Bar wurde der Cocktail „Singapur Sling“ erfunden. Noch heute kann man dort den SingSling nach Original Rezept bestellen. Auch die Bar ist im charmanten Kolonialstil eingerichtet. Mit stolzen 28S$ ist der Cocktail kein Schnäppchen, aber die Atmosphäre ist einmalig. Zu den Cocktails werden Erdnüsse serviert. Die Schalen werden einfach auf den Boden geworfen.

 

Nach einem Cocktail in der Long Bar führt der Weg weiter die North Bridge Road entlang. Anschließend nach links in die Stamford Road abbiegen. Nach einigen Metern steht man schon vor dem [4]„Swisshotel the Stamford. Im 71. Stock befindet sich die New Asia Bar. Von dieser Bar aus kann man durch eine 2-stöckige Panoramascheibe das wunderbare Stadtpanorama bestaunen. An Wochenenden sollte man einen Tisch reservieren. Es gibt dann auch einen minimum Spend pro Tisch.

 

Nach einem Besuch im Swisshotel the Stamford, führt der Weg weiter entlang der Stamford Road bis der Connaught Drive euren Weg kreuzt. Direkt neben dem Connaught Drive geht ein Weg durch den Esplanade Park Richtung Marina Bay.

Auf dem Weg durch den Esplanade Park könnt Ihr zu eurer Linken das beleuchtete [5] …Staatstheater sehen. Dieses ist dem Aussehen einer Durianfrucht nachempfunden.


Nach einem Spaziergang durch den Park kommt ihr an eine [6] †weiße Brücke (Fullerton Road) über die ihr in Richtung ‡[7] Fullerton Hotel geht. Vor der Brücke aus bietet das beleuchtete Fullerton Hotel einen beeindruckenden Anblick.

Direkt nach der Brücke links abbiegen und sofort rechts die Treppen runter! Dann folgt ihr einfach dem Wasser in Richtung Marina Bay. Nach nur einigen Metern, erreicht ihr den ˆ[8] Merlion, das Wahrzeichen Singapurs. Der Löwenkopf symbolisiert Stärke und Furchtlosigkeit. Der Fischkörper symbolisiert den Ursprung und die Verbundenheit mit dem Meer.

Von hier aus habt ihr einen wunderschönen Blick über die ganze Marina Bay. Nun befindet ihr euch auf künstlich angelegtem Land. Landmangel ist in Singapur allgegenwärtig. Vor vielen Jahren hat die Regierung beschlossen, die Landfläche künstlich durch Aufschüttung von Sand zu vergrößern. Die Aufschüttung der Marina Bay bildet zudem ein natürliches Wasserreservoir, das durch Ebbe und Flut gesteuert wird. Die Flut drückt Wasser in das Reservoir, Schleusen schließen sich, bevor die Ebbe einsetzen kann und so kann Wasser angestaut werden. Riesige Wasseraufbereitungsanlagen reinigen das Meerwasser so gut, dass Singapur über eine hervorragende Trinkwasserqualität verfügt und im Krisenfall unabhängig von der Wasserversorgung aus Malaysia agieren kann.

 

Von diesem Punkt aus hat man ebenso einen tollen Blick auf das [11]Art& Science Museum, so wie das Marina Bay Sands Hotel und den [13]Singapur Flyer.

Direkt vor dem Marina Bay Sands befindet sich ein ‰„Event Plaza“. Dort findet täglich eine kostenlose 15 minütige Licht & Wassershow statt. Von welcher Seite ihr euch die Show anseht, bleibt euch überlassen.

 

Light- & Watershow: Sunday - Thursday: 8:00pm, 9:30pm
Friday & Saturday: 8:00pm, 9:30pm, 11:00pm

 

Wen die Füße noch tragen, sollte um die Bay laufen um dem ƒMarina Bay Sands einen Besuch abzustatten.

Im KU DE TA kann man genüsslich ein Getränk schlürfen und die Skyline von der anderen Seite betrachten. Anschließend bietet sich noch ein Besuch im ŠMarina Bay Sands Casino an. Für den Einlass im Casino benötigt ihr euren Reisepass. Der Eintritt ist für Touristen frei!

 

Vom Marina Bay Sands aus kann man abschließend noch über die [12]Helix-Bridge laufen, welche der menschlichen DNA nachempfunden ist.


Das viele Gehen macht hungrig. Schnappt euch doch einfach ein Taxi und fahrt zum (12) Foodcourt Makansutra welcher bis spät in die Nacht offen hat. (Operating Hours: Mon–Thu : 5pm – 2am, Fri & Sat : 5pm – 3am, Sun : 4pm – 1am/ 8 Raffles Avenue #01-15)