Unzählige Restaurants, Hotels, Kunstgallerien, Gewürzgeschäfte und Läden mit den buntesten und feinsten Stoffen. Das ist Little India in Singapur.

 

Wenn man durch die Straßen von Little India läuft, steigen einem die unterschiedlichsten Düfte und Gerüche von Gewürzen, Blumengirlanden und Restaurants in die Nase.


Am besten erkunden ihr die Straßen zu Fuß. Wer an Tempeln interessiert ist, sollte einen der Folgenden nicht versäumen: Sri Srinivasa Perumal Temple, Sri Veeramakaliamman Temple und der Sri Vadapathira Kaliamman Temple.

 

Es ist nicht unüblich in Foodcourts in Little India mit den Fingern zu essen, aber es wird auch immer Besteck angeboten. Falls ihr mit den Fingern esst, immer nur mit der rechten Hand. Die linke Hand gilt als unrein.


Als Hawker Center mit lokalem indischem Essen kann ich euch den Tekka Market empfehlen.

Roti Prata, Muthus Curry, Fish Head Curry und Butter Chicken solltet ihr auf jeden Fall probieren.